Lymphdrainage

Manuelle Lymphdrainage nach Dr. Vodder

Die Manuelle Lymphdrainage stellt eine Sonderform der Massage dar. Dr. Vodder erkannte schon Anfang des 20. Jahrhunderts die Bedeutung des Lymphsystems in unserem Körper, seinen Aufbau und seine Aufgaben. Die Manuelle Lymphdrainagen wird mit speziellen Massegriffen durchgeführt. Sie wirkt auf unsere Muskulatur und unser Nervensystem äußerst entspannend, beruhigend und schmerzlindernd.

Die Manuelle Lymphdrainage ist nach ärztlicher Konsultation immer angezeigt bei:

  • Knie- und Hüftoperationen
  • Zahn- und Kieferoperationen
  • Linderung der Nebenwirkungen von Chemotherapien
  • Wasseransammlungen (=Ödeme) des Armes nach einer Brustoperation
  • Ödemen der Beine bei Schwangerschaft oder bedingt durch stehende Tätigkeit
  • Ödemen und Verhärtungen des Gewebes nach Unfällen und Sportverletzungen
  • Starker Narbenbildung
  • Kopfschmerzen und Stirn- und Nasennebenhöhlenproblemen
  • Schlaganfall
  • Menstruations- und Wechselbeschwerden.

Auch im kosmetischen Bereich wird die Manuelle Lymphdrainage gerne eingesetzt, da sie hautklärend und hautverfeinernd wirkt. Die Gesichtslymphdrainage hat außerdem eine faltenreduzierende und porenverkleinernde Wirkung.

Weitere Anwendungsgebiete sind:

  • Entschlackung und Entgiftung
  • allmähliche Rückbildung von Krampfadern und Besenreisern
  • Stärkung des Abwehrsystems.